KURZ & KNAPP!

📍 CORONA - Fragen! 📍
Hier mal kurz und knapp Fragen und Antworten zu Corona die uns täglich gestellt werden.

▫️Kann mein Hund Covid-19 bekommen?
➡️ NEIN
▫️Wenn ich in Quarantäne bin, darf mein Tier dann bei mir bleiben?
➡️ JA
▫️Kann mein Haustier Corona übertragen?
➡️ NEIN
▫️Ist es noch sicher ein Haustier zu haben?
➡️ JA
▫️ Sollte man sein Tier jetzt im Tierheim abgeben oder aussetzen?
➡️ AUF GARKEINEN FALL!

Mehr Fragen zu Corona?

Unter diesem Link zu finden:

https://m.tieraerzteverband.de/bpt/aktuelles/meldungen/2020_03_03_coronavirus-aktuelle-infos-haustiere.php?redirectResize=1&fbclid=IwAR0YAVfxVJJnMDoigJEDsXb2rxHHxJF1WGq4QkUPJW6PbN6zhIGUDyUlAho

 

Helfen Sie mit in Zeiten von Corona!

 

Aufgrund der aktuellen Virus-Pandemie möchten wir Sie und natürlich auch uns bestmöglich schützen!

Ab sofort verfahren wir in unserer Praxis daher nach folgenden Prinzipien:

 

Bitte desinfizieren Sie UNBEDINGT vor dem Betreten der Praxis die Hände.                                                     

Wir desinfizieren mehrmals täglich und planmäßig alle Türgriffe und -klinken.

 

Beschränken Sie sich bitte auf eine Begleitperson für das zu behandelnde Tier!

 

Bitte kommen Sie nicht krank oder mit Erkältungserscheinungen in unsere Praxis.

Rufen Sie uns vorher an, wir versuchen etwas zu organisieren.

 

Halten Sie bitte mindestens einen Meter Abstand zu uns und den anderen Patientenbesitzern.

 

Sehen Sie beim Eintreten in das Wartezimmer, dass sich dort schon weitere Personen aufhalten (max.2), dann gehen Sie bitte gleich wieder ins Freie und unterrichten uns telefonisch darüber, dass Sie da sind und draußen warten.

 

Halten Sie sich während der Behandlung Ihres Tieres in dessen Sichtbereich, aber mit ausreichend Abstand zum Behandlungstisch auf.

 

Danke für Ihre Unterstützung – wir wollen versuchen, solange wie möglich medizinisch für Sie da zu sein!

Ihr Praxisteam

 

 

 

Neue Notdienst-Gebühren beschlossen: Aus “Darf” wird ein “Muss! Streitthema in der Tiermedizin!

 

Der Bundesrat hat der neuen “Notdienst-Gebührenordnung” zugestimmt. Ab 14.02.2020 gelten dann höhere Preise und andere Nacht/Wochenendzeiten.

 



 

Neu: 59,50 Euro Notdienstpauschale (inkl. Mehrwertsteuer)

 

Folgende neue Gebühren sind also künftig verpflichtend abzurechnen:

 

  • Eine pauschale “Notdienstgebühr”: Sie beträgt 50.- Euro bei einem Tierarztbesuch zu den Notdienstzeiten. Bei mehreren zu behandelnden Tieren fällt die Gebühr nur einmal an.
    Achtung: Die GOT-Gebührensätze (Gebührenordnung für Tierärzte) sind Nettobeträge. Es addieren sich noch 19% Mehrwertsteuer (9,50 €) dazu. Der Kunde muss also einmalig 59,50 Euro bezahlen.

  • Ein Mindestsatz: Im Notdienst ist für tierärztliche Leistungen dann zusätzlich mindestens der 2,0-fache Gebührensatz der GOT abzurechnen.

  • Höchstsatz: Anders als in der “Alltags-GOT” (maximal dreifach) dürfen Tierärzte im Notdienst künftig bis maximal zum vierfachen des GOT-Einfach-Satzes abrechnen.

 

Die “Nacht” beginnt um 18 Uhr, das “Wochenende” am Freitag um 18 Uhr

 

Zu welchen Zeiten diese neuen Notdienstgebührensätze gelten, regelt die GOT ebenfalls mit genauen Zeitangaben:

 

  • Die Nacht beginnt täglich um 18.00 Uhr und endet um 8.00 Uhr des jeweils folgenden Tages.

  • Das Wochenende beginnt freitags 18.00 Uhr und endet um 8.00 Uhr des jeweils folgenden Montags.

  • An gesetzlichen Feiertagen gilt die Notdienstgebühr von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

 

Bitte beachten: Leistungen, die im Rahmen der regulären Sprechzeiten erbracht werden, sind von der neuen Gebührenordnung nicht betroffen.

 

Abrechnung nach GOT ist eine Pflicht!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=20873

 

West-Nile-Virus beim Pferd:                                  Wenn ein Mückenstich gefährlich wird!

 

Das West-Nile-Virus wird durch Mücken übertragen. Insbesondere nach milden Wintern kann sich das Virus in überlebenden Mücken schneller verbreiten - je nach Region beginnt die Mückensaison übrigens zum Teil bereits im April!

 

 

West-Nile-Virus - was ist das?

 

Das West-Nile-Virus (kurz WNV) wird durch blutsaugende Stechmücken übertragen, wobei in der Regel Vögel (v.a. kleine Walkauz ) von der Infektionskrankheit betroffen sind. Allerdings ist auch eine Übertragung auf Menschen und Pferde möglich. Das Virus kommt hauptsächlich in Afrika, Nordamerika und südöstlichen Ländern des Mittelmeerraums vor, ist mittlerweile aber auch zu uns nach Deutschland vorgedrungen.

 

 

Wie zeigen sich Symptome?

 

Ähnlich wie Menschen zeigen die meisten der WNV-infizierten Pferde keinerlei Krankheitssymptome. Mediziner sprechen dann auch von einer klinisch stummen Infektion.

 

Pferde die Beschwerden zeigen, haben häufig keine klassischen Fieberanzeichen, dafür aber aufgrund von Hirn- oder Hirnhautentzündungen zentralnervöse Ausfallerscheinungen: wie Stolpern, Nachhandlähmungen, Ataxien, allgemeine Schwäche, Muskelzittern (Tremor) und Lähmungen bis zum Festliegen der Pferde können auf die Erkrankung hindeuten.
Ein Pferd, bei dem das West-Nile-Fieber ausgebrochen ist, hat gute Chancen die Infektion zu überleben, allerdings behalten bis zu 20% der erkrankten Tiere irreversible neurologische Schäden zurück.

 

 

In welchen Regionen ist das Virus verbreitet?

 

Von Anfang Juli bis Mitte September 2019 stellte das Nationale Referenzlabor für Infektionen mit dem West-Nile-Virus Fälle aus Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen fest (hier vermehrt Vögel, aber auch 5 Pferde).
Es wird angenommen, dass sich das Virus weiter ausbreitet, da es sich auch in den heimischen Mücken fortsetzt und sogar überwintern kann.
Auf Grund der möglicherweise schweren Krankheitsverläufe wird eine Impfung der Pferde in den betroffenen Regionen empfohlen. Die Erkrankung gehört übrigens auch zu den anzeigepflichtigen Tierseuchen.

 

 

Was kann der Pferdehalter tun?

 

Generell sollte bei neurologischen Symptomen und Erkrankungen mittlerweile auch immer das West-Nile-Virus in Betracht gezogen werden. Effektiven Schutz bietet bisher aber ausschließlich eine Impfung.

 

 

Wie lange dauert die Immunisierung?

 

In Deutschland sind aktuell 3 Impfstoffe zugelassen.
Je nach Auswahl des Impfstoffes benötigt das Pferd für die Grundimmunisierung 2 Impfungen im Abstand von 4-6 Wochen bzw. 3-5 Wochen.

 

 

Wann braucht das Pferd eine Wiederholungsimpfung?

 

Nach 12 Monaten – also einem Jahr – sollte die Impfung wieder aufgefrischt werden. Besonders sinnvoll ist dies vor der neuen Mückensaison im Frühjahr.

 

Was kostet die Grundimmunisierung?

 

Die beiden ersten Impfungen, die für die Grundimmunisierung notwendig sind, kosten den Pferdehalter insgesamt zwischen 160-200 €.

 

 

Welche Nebenwirkungen gibt es?

 

Öfters als bei anderen Impfungen wird von einer vorrübergehenden, lokalen Schwellung an der Einstichstelle berichtet und die Körpertemperatur kann für einige Tage minimal ansteigen.

 

Auch hier gilt wie bei allen Impfungen: Nur gesunde Pferde dürfen geimpft werden. Pferde mit angeschlagenem Immunsystem sollten sich erst auskurieren können.

 

 

Wir empfehlen eine Impfung für Fohlen/junge Pferde ab dem 6. Monat.
Tragende und säugende Stuten dürfen ebenfalls geimpft werden – hier sollte aber in jedem Fall eine genaue Absprache mit dem behandelnden Tierarzt erfolgen.

Gerne beantworten wir Ihnen telefonisch & individuell Ihre Anfragen zu möglichen Symptomen, Diagnostik eventuell betroffener Pferde und zum Thema Impfung.

 

Weihnachtsgewinnspiel-2019

🎄Gewinnspiel-Adventskalender🎄

Da es mittlerweile eine schöne Tradition geworden ist, möchten wir auch in diesem Jahr drei
Überraschungspakete zu Weihnachten verschenken 🎁

❄️❄️❄️Machen Sie mit bei unserem Foto-Adventskalender! ❄️❄️❄️

Das Foto mit den meisten "Gefällt mir" Angaben auf Facebook gewinnt!

☃️🎄🎅🏻Beginn des Gewinnspiels ist am 01.12.2019☃️🎄🎅🏻 Es endet am 24.12.2019.

Senden Sie uns ein weihnachtliches Foto ihres Vierbeiners, egal ob Hund, Katze, Pferd, Kuh
oder Maus, mit Ihrem Namen und ggf. Ihrer E-MAIL Adresse per PN über unsere Facebook-Seite oder über unsere E-Mail Adresse: tierarztpraxis-massen@web.de

‼️Wichtig den Beitrag teilen & liken‼️

Bitte senden Sie uns nur ein Foto pro Teilnehmer.
Mit Ihrer Einsendung bestätigen Sie, das Recht am Bild zu besitzen und stimmen einer Veröffentlichung, sowie den Nutzungsbedingungen von Facebook zu. (Keine Veröffentlichung von privaten Angaben!)
Das Gewinnspiel steht in keiner weiteren Verbindung zu Facebook. Teilnahme ab 18 Jahren.
Der Gewinner wird am 1. Januar bekannt gegeben, bis dahin darf kräftig geteilt und geliked werden!
Wir sind gespannt auf ihre weihnachtlichen, tierischen Fotos und wünschen ganz viel Glück!
Ihr Praxisteam

Achtung Hitzewelle- Praktische Sommer-& Hitzetipps

Da es diese Woche extrem heiß werden soll, haben wir Ihnen 10 Sommer- & Hitzetipps für Ihre 4- Beiner zusammengestellt:

Bitte Punkt 10 unbedingt beachten- auch wenn es nur 5 min. sind- Hitze kann töten- #hundimbackofen!

1.„Schwimmen“: Wenn Ihr Hund gerne schwimmt, gehen Sie gemeinsam an einem See, Fluss, Teich oder im Meer baden! Diverse Bällchen oder Schwimmspielzeuge sorgen für Action neben der Erfrischung.
2.„Wasserschlauchspiele“: Ihr Hund hat nichts dagegen, abgespritzt zu werden? Veranstalten Sie Wasserschlachten mit Ihrem Vierbeiner, Wassertropfen fangen macht nicht nur dem Hund Spaß. Beginnen Sie mit Abspritzen bei den Gliedmaßen!
3.Dösen im schattigen Garten
4.„selbstgemachtes Eis für 4Beiner“ z.B. aus purem Joghurt, Quark oder aufgepeppt mit etwas Leberwurst (Achten Sie darauf, ob Ihr Hund es verträgt!), schafft Abkühlung von innen heraus
5.„Hundespielzeug aus dem Kühlschrank“
6.Verschieben Sie ausgedehntes Gassi gehen in die Morgenstunden oder in die Abendzeit
7.Meiden Sie die Mittagshitze, sie eignet sich perfekt für ein Nickerchen😴
8.„pure Abkühlung“ legen Sie ein feuchtes Tuch auf den Boden zum Abkühlen oder auch auf die Beine und den Bauch Ihres Hundes
9.„kleine Mahlzeiten“ teilen Sie die Futterration auf kleinere Portionen auf, die strengen den Körper weniger an
10.HITZE TÖTET! Bitte lassen Sie NIEMALS Ihren Hund unbeaufsichtigt bei Hitze im geschlossenen Auto!
#hundimbackofen🤒

Tag des Hundes am 15. und 16. Juni 2019

Am 15. und 16. Juni 2019 ist Tag des Hundes

Vorsorge ist wichtig - das gilt auch für Ihren Hund. Und da uns das Wohl Ihres Hundes am Herzen liegt, unterstützt Laboklin die Aktion Ihrer Tierarztpraxis zum Tag des Hundes mit einem speziellen Gesundheitsscreening. Berücksichtigt werden alle Blutproben, die vom 15. - 17. Juni entnommen werden und bis 18. Juni 2019 bei uns eingehen.Sprechen Sie für mehr Informationen mit unserem Praxisteam! Dieses Jahr wurden der 15. und 16. Juni vom VDH zum deutschlandweiten Tag des Hundes ausgerufen, mit dem Ziel, Menschen für das Thema Hund zu begeistern und den besten Freund des Menschen zu feiern.

Tropen-Zecken in Deutschland-Uni Hohenheim bittet um Zusendung!

Uni Hohenheim bittet um Zusendung auffälliger Zeckenfunde

Sie ist doppelt bis dreimal so groß wie ihre europäischen Verwandten und hat auffällig geringelte Beine: Im vergangenen Jahr vermeldete Prof. Dr. Ute Mackenstedt von der Universität Hohenheim in Stuttgart die ersten Funde der tropischen Hyalomma-Zecke in Deutschland. Jetzt bittet die Wissenschaftlerin die Bevölkerung um Mithilfe bei der Forschung zur Ausbreitung der neuen Art. Auch der klassische Holzbock war 2018 besonders aktiv. Bundesweit erkrankten 583 Menschen an der von ihm übertragenen Hirnhautentzündung. Die meisten Krankheitsfälle traten in Baden-Württemberg auf. Gleichzeitig benennt das Robert-Koch-Institut neue Risikogebiete. Weitere Infos, Bild- und Videomaterial auf https://zecken.uni-hohenheim.de.

🎉🍀🎉 Das gesamte Team der Tierarztpraxis Hennig wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019! 🎉🍀🎉

 

Wir sind für den freiwilligen Verzicht an Feuerwerkskörpern/Böllern und Raketen zu Silvester zum Schutz unserer Tiere und der Umwelt.

Tipps wie Ihre Vierbeiner gut ins Neue Jahr kommen, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

  • Fenster und Türen geschlossen halten, auch einige Tage vor und nach Silvester
  • Das Tier nicht bedrängen, wenn es sich zurückgezogen hat
  • Beruhigungsmittel nur in Absprache mit dem Tierarzt verabreichen
  • Fernseher oder Radio anschalten, damit einzelne Böller überhört werde können
  • als Beschäftigung und zur Ablenkung eignen sich besonders gut Kauwurzeln oder den größten Kauknochen den es für Ihren Hund gibt-sie können auch einen Kong mit Hüttenkäse o.ä. befüllen (das Lecken und Knabbern setzt Glückshormone frei und beruhigt den Hund)
  • Rollos herunterlassen, um Geräusche und Blitzgewitter zu dämpfen
  • Käfige von Kleintieren wie Meerschweinchen oder Kaninchen mit einem Tuch abdecken und nicht direkt ans Fenster stellen
  • die übliche Tagesroutine einhalten – das vermittelt Gewohnheit und Sicherheit
  • versuchen Sie Ihren Hund vor allem am Silvestertag bestmöglich auszulasten-fahren Sie tagsüber weit hinaus, um Ihren Hund in der Stille nochmal ordentlich auszupowern
  • sichern Sie Ihren Hund an den Tagen rund um Silvester an der Leine bzw. mit der  Schleppleine-so das dieser nicht weglaufen kann, wenn er sich vor Feuerwerkskörpern erschrecken sollte
  • lassen Sie den Chip ihres Hundes bei " Tasso" registrieren-falls ihr Hund noch keinen Chip besitzt lassen Sie ihn bei uns in der Praxis chippen-wir erledigen auch die Anmeldung bei  "Tasso" direkt und unkompliziert für Sie bei uns in der Praxis

 

 

NEU! Futtermittelberatungen- & Rationsberechnungen

<< NEU NEU NEU >>

***BARF, Fertigfutter oder vegan?***

Oft stellt sich die Frage für viele Hundehalter, wie kann ich meinen Hund so natürlich und abwechslungsreich wie möglich füttern. Während das Angebot exklusiver Alleinfutter immer umfangreicher wird, fehlen oft wichtige Basisinformationen für eine sinnvolle Entscheidung bei der Auswahl des geeigneten Futters.

Hier möchten wir HELFEN!

Ab sofort bieten WIR für Sie & Ihren Hund/Katze eine bedarfsgerechte Fütterungsberatung & Rationsberechnung an.
Sie erhalten umfangreiche Informationen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ihres Lieblings sowie Ernährungspläne/ Diätpläne.

Wer gern mehr zum Thema Fütterung erfahren möchte, bieten wir zusätzlich ein

Seminar zum Thema "Trends & Mythen in der Fütterung- BARfen,

getreidefrei oder vegan" am 19. Oktober an.

 

Themen sind u. A.
-Geschichte - & Entwicklung der Fütterung
-Wolf vs. Hund
-Verdauungssystem des Hundes
-Arten der Fütterung bzw. Fütterungskonzepte
-Nährstoffe/ Mineralstoffe/ Zusatzstoffe was ist das- und welche braucht mein Hund?
-Mythen in der Hundefütterung

Kursdauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnahmegebühr: 10,- Euro

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Hier genügt ein kurzer Anruf in der Praxis (03531/2878) oder eine Mail an
tierarztpraxis-massen@web.de
oder über den Messanger bei Facebook.
Die Platzvergabe erfolgt nach Eingang Ihrer Anmeldung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihr Team der Tierarztpraxis Hennig

 

<< Sommer- Gewinnspiel 2018 >>

🐳🏝🐳<< pünktlich zum Ferienstart haben wir uns überlegt- warum nicht wieder ein Gewinnspiel?!>>🐳🏝🐳

🌟Was gibt es zu gewinnen? 🌟
1x Sommer-Sonne Paket für den Hund + Kühldecke
3x Gutscheine

Das Foto mit den meisten "Gefällt mir" Angaben gewinnt!

Senden Sie uns ein sommerliches Foto ihres Vierbeiners, egal ob Hund, Katze, Pferd, Kuh oder Maus , mit Ihrem Namen, Telefonnummer und ggf. Ihrer E-MAIL Adresse per PN über unsere Facebook-Seite oder per E-Mail an: tierarztpraxis-massen@web.de

Bitte senden Sie uns nur ein Foto pro Teilnehmer.
Mit Ihrer Einsendung bestätigen Sie, das Recht am Bild zu besitzen und stimmen einer Veröffentlichung, sowie den Nutzungsbedingungen von Facebook zu. (Keine Veröffentlichung von privaten Angaben!)
Das Gewinnspiel steht in keiner weiteren Verbindung zu Facebook.
Teilnahme ab 18 Jahren.

Der Gewinner wird am 15. August bekannt gegeben, bis dahin darf kräftig geteilt und geliked werden!

Wir sind gespannt auf Ihre tollen tierischen Fotos und wünschen ganz viel Glück!

Ihr Praxisteam

Interesse an einem "Erste Hilfe Kurs beim Hund?"

Termine, Anmeldung und weitere Info´s  erhalten Sie bei unserem Praxisteam:

unter der 03531/2878 oder über unser Kontaktformular.

 

Kursinhalte u.a
1. Die wichtigsten Regeln für den Notfall
2. Wunden & Wundversorgung
3. Fremdkörper
4. Puls, Atmung, Temperatur, Schleimhäute
5. Annähern an den verletzten Hund
6. Vergiftungen / Insektenstiche
7. Magendrehung
8. Hitzschlag
9. Die Notfallapotheke / Reiseapotheke
Auf Anfrage dürfen gerne Hunde zum Üben mitgebracht werden. Diese Hunde sollten es gut tolerieren, wenn an ihnen geübt wird.
Kursteilnehmer: Maximal 10
Kursdauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnahmegebühr: 10,- Euro (inkl. Material und Getränken)
Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Hier genügt ein kurzer Anruf in der Praxis (03531/2878) oder nutzen Sie unser Kontaktformular oder über den Messanger bei Facebook.
Die Platzvergabe erfolgt nach Eingang Ihrer Anmeldung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihr Team der Tierarztpraxis Hennig

**Weihnachtsaktion! Foto- Adventskalender**

In diesem Jahr möchten wir drei Gutscheine verschenken.

Machen Sie mit bei unserem Foto Adventskalender!

 

Das Foto mit den meisten "Gefällt mir" Angaben auf Facebook gewinnt!

 

Senden Sie uns ein weihnachtliches Foto ihres Vierbeiners, egal ob Hund, Katze, Pferd, Kuh

oder Maus, mit Ihrem Namen, Telefonnummer und ggf. Ihrer E-MAIL Adresse per PN über unsere Facebook-Seite oder über unsere E-Mail Adresse: tierarztpraxis-massen@web.de

 

Bitte senden Sie uns nur ein Foto pro Teilnehmer.
Mit Ihrer Einsendung bestätigen Sie, das Recht am Bild zu besitzen und stimmen einer Veröffentlichung, sowie den Nutzungsbedingungen von Facebook zu. (Keine Veröffentlichung von privaten Angaben!)


Das Gewinnspiel steht in keiner weiteren Verbindung zu Facebook. Teilnahme ab 18 Jahren.

 

Der Gewinner wird am 1. Januar bekannt gegeben, bis dahin darf kräftig geteilt und geliked werden!

 

Wir sind gespannt auf ihre weihnachtlichen, tierischen Fotos und wünschen ganz viel Glück!

 

 

Ihr Praxisteam

 

 

News!Nierenschutz braucht Unterstützung! Nierencheck Up -verlängert bis zum 31.03.2018!

Haben Sie eine Katze über sieben Jahre und noch keinen Gesundheitscheck gemacht oder den Zustand ihrer Niere untersuchen lassen?
Dann wird es Zeit!

Im Rahmen Nierengesundheit bei der Katze können Sie ab dem 16.Oktober bis 31.März 2018 bei der Gutschein-Aktion von "IDEXX & Boehringer Ingelheim" mitmachen.

Wie geht´s?

Einfach Gutschein unter foldem Link ausdrucken, https://www.katze-mit-cne.de/default.aspx
und vollständig ausgefüllt mit zu uns in die Praxis bringen.

Sie zahlen nur die Untersuchung + Blutentnahme die Laborkosten werden von "IDEXX & Boehringer Ingelheim" übernommen.

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gern an oder vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Samtpfote bei uns in der Praxis.

Ihr Praxisteam

News! Wir machen mit! „Check meinen Chip!“

Vom 11. bis 15. September führt der Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) in Kooperation mit Tasso und dem Deutschen Haustierregister erstmals die Aktion „Check meinen Chip“ durch. Jeder Hunde- oder Katzenbesitzer kann in dieser Zeit unsere Tierarztpraxis aufsuchen, um die Funktionsfähigkeit des Mikrochips bei seinem Tier checken und gleichzeitig überprüfen zu lassen, ob die registrierten Kontaktdaten noch aktuell sind. Ist das Tier noch nicht mit einem Chip gekennzeichnet, besteht die Gelegenheit, das nachzuholen und die Daten von Tier und Besitzer gleich vor Ort registrieren zu lassen.

Grund für die Aktion ist, dass immer noch viel zu wenige Tiere gekennzeichnet und noch weniger gechippte Tiere registriert werden, obgleich diese einfachen Maßnahmen sicherstellen, dass ein entlaufenes Tier schnell wieder an seinen Besitzer zurückvermittelt werden kann. Häufig stimmen aber auch bei einem gechippten und registrierten Tier die Daten nicht mehr, sodass eine Rückführung ebenfalls nicht möglich ist und auch das gekennzeichnete Tier bestenfalls im Tierheim landet.  

 

Die Aktion soll mithelfen, Tierheime zu entlasten und die Register von unnötigem Datenmüll zu befreien. Überdies verschafft sie Tierhaltern die Sicherheit, beim Grenzübertritt oder bei einer Kontrolle des Ordnungsamtes einen tatsächlich funktionierenden Chip im Tier zu wissen.  

„Check meinen Chip“ findet künftig immer in der zweiten Septemberwoche statt!

 

News! Die Fohlensaison hat begonnen!

Download
Vorsorgeschema für neugeborene Fohlen
Liebe Pferdebesitzer die Fohlensaison hat begonnen!

Pünktlich zum Start der Fohlensaison haben wir Ihnen hier ein Früherkennungsschema für neugeborene Fohlen bereitgestellt. Mit Hilfe dieses Schemas (Giessener Vorsorgeschema) können Sie Probleme des neugeborenen Fohlens frühzeitig erkennen und schnell handeln.
Sollten Sie Probleme bei Ihrem Fohlen feststellen oder unsicher sein, zögern Sie nicht einen Tierarzt zu rufen. Erkrankungen des neugeborenen Fohlens sind stets Notfälle, die schnell therapiert werden sollten!
Vorsorgeschema Fohlen.doc
Microsoft Word Dokument 54.5 KB